Die Fischerfamilie Jacobs betreibt die Fischerei in der fünften Generation hauptberuflich.Vor 1900 begann der Großvater Joh. Wilh. Jacobs die damals populäre Angelfischerei und bereits 1890 stieg man ein in die Netzfischerei auf Krabben und Seefische.

Hermanus Jacobs, Vater des heutigen Kapt. Wilhelm Jacobs,übernahm später den Betrieb und baute ihn wesentlich aus. Bereits 1940 stellte er die erste „Gorch Fock“ in Dienst. Mit diesem neuen Motorenkutter konnten „Lust- und Angelfahrten“ angeboten werden.

Den jetzigen Umfang der Ausflugsfahrten erreichte die Familie Jacobs aber erst 1971 mit der Indienststellung der jetzigen „Gorch Fock. Die wirtschaftliche Fahrgastkapazität von 48 Personen erlaubt nun auch Fahrten für Spiekerooger Kinderheime, Fahrten im Rahmen von Ferienpassaktionen, für Schulklassen, …